Nicht alles, was zählbar ist, zählt auch wirklich;

nicht alles, was zählt, kann man auch zählen!


Seit 1378 gibt es unser Brandtnergut. Uns ist nicht nur die Tradition wichtig. Das Fundament für uns ist die Familie, die gegenseitigen Halt gibt.

 

Wir (Christoph und Claudia) bewirtschaften unseren Hof seit 1996 mit unseren Kindern (Florian, Johannes und Jakob), sowie Oma und Opa. Im selben Jahr stellten wir auf die biologische Wirtschaftsweise um. 1999 zogen wieder Mastschweine am Hof ein und 2001 entschieden wir uns für die Freilandhaltung unserer Zuchtschweine. Als Johannes 2001 zur Welt kam, begannen wir wieder unseren Betrieb im Vollerwerb zu führen. 2008 wurde ein neuer Außenklimastall gebaut. Die Futtergrundlage für unsere Tiere stammt fast ausschließlich von unserem Hof. Das Getreide wird am Hof geerntet, gereinigt, gelagert und gemahlen.


Das Leben ist die Grundlage unserer Arbeit als Bäuerin und Bauer. Es lässt sich weder absolut kontrollieren, noch bezähmen, noch gezielt vorhersagen. Das Leben von Pflanzen, Boden und Tieren auf unserem Hof gedeiht, wenn die Beziehung zu uns als Menschen stimmt. Wir selbst sind ein Teil des Kreislaufes. Also, was unserer Sau teuer ist, ist uns voll Wert!